Du Darfst auch mal was verändern.

Es ist schon eine Weile her, da liefen im Fernsehen langbeinige, erfolgreiche und offenbar einsame junge Frauen an spiegelnden Schaufenstern vorbei und eine Stimme sang aus dem Off "Ich will so bleiben wie ich bin."
Die fast autoritär folgende Genehmigung "Du Darfst" verfing aber nicht mehr so recht.*
Also musste die Marke neu positioniert werden. Am folgenden Pitch um die Neugestaltung von Logo und Verpackungsrange war ich (als Konzeptioner bei Windi Windi Winderlich Design) heftig beteiligt.
Der Pitch wurde gewonnen und die Agentur hatte über Jahre viel zu tun, neuen Look und neues Logo auf die Produkte zu bringen.


Vor einiger Zeit wurde die Marke wieder neu gestaltet – ich bin nicht sicher, ob's mir gefällt. Andere sind es anscheinend auch nicht.



*Tatsächlich taucht nur noch das musikalische Thema in der akuellen Werbung auf. Der Refrain hingegen wird von einer Funpunk-Gruppe namens "Sondaschule" genutzt. Hier zu hören.

Keine Kommentare: