Gefühl und Geschäft: Texte für die "Engelsinfonie".

Von Bestattungsunternehmen erwarten wir ganz besonders, dass sie einerseits professionell und andererseits einfühlsam sind – im Grunde genommen erwarten wir das von jedem Dienstleister.
Nur haben wir mit einem Bestatter vergleichsweise selten zu tun, und wenn es dazu kommt, fühlen wir uns mindestens unbehaglich.


Und wenn es auch banal ist, so sei es doch gesagt: Bestatten ist ein Geschäft, und der Unternehmer steht sich in Konkurrenz zu anderen Bestattern. Er muss sich also auch gegen seine Mitbewerber durchsetzen, zum Beispiel durch günstige Preise, eine breites Sargsortiment, oder dadurch, dass er seine Trauerfeiern besonders sorgfältig und individuell ausstattet...


Die Marke Engelsinfonie wiederum steht für besonders hochwertige Dekorationen für Trauerfeiern und hat ihr Sortiment aktuell erweitert. Dazu entwickelte die Agentur arttmedia zwei Prospekte, mit denen Dekorationssäulen und Schalen auf Messen und per Postversand vorgestellt werden.


Meine Texte dazu sollten einerseits professionell und andererseits einfühlsam sein. Inzwischen sind sie nicht nur in den Prospekten, sondern auch auf der Website zu lesen.


Na also. 

Keine Kommentare: