Ausnahmsweise kein Text: Illustration für Hinz & Kunzt

Wie schon hin und wieder erwähnt, zeichne ich sehr gern und – Dank einer soliden Ausbildung und stetem Training – auch ganz gut. Für das Hamburger Straßenmagazin Hintz & Kunzt, das in diesem Jahr den 20sten Geburtstag feiert, habe ich in den Anfangjahren öfter mal einen Titelcartoon gezeichnet. Für das aktuelle Heft durfte ich den Artikel "Zahl des Monats" bebildern, der sich mit Spielhallen befasst.



(Übrigens ist die Zeichnung am iPad mit dem Programm Adone Ideas entstanden.)


UPDATE: Auch für das Februar-Heft 2013 durfte ich soeben nochmal ran: 


Es ging um Niedriglöhen, genauer: die Illustration des traurigen Skandals, dass es in Hamburg viele in Vollzeit Berufstätige gibt, die allerdings sowenig Geld dafür bekommen, dass sie zusätzlich Hartz-4-Leistungen in Anspruch nehmen müssen. 

Keine Kommentare: