20. November 2007

Deutsch für the Royal Bank of Scotland

TheBrandUnion (vormals EnterpriseIG) in London hat für die international tätige RBS-Gruppe das gesamte Corporate Design entwickelt. Zu dem umfangreichen Corporate Design Manual gehörte auch ein langer Abschnitt, in dem die Tonality, die Corporate Language des Unternehmens begründet und an Beispielen erklärt wird – damit verschiedene Texter die gleiche Sprache sprechen, auch in unterschiedlichen Landessprachen.
Weil Deutsch und Englisch sich eben nicht nur im Vokabular unterscheiden, erwies sich eine reine Übersetzung ins Deutsche schnell als ungeeignet. So erhielt ich von TheBrandUnion in Hamburg den Auftrag, die Inhalte dieses Abschnitts ins Deutsche und aufs deutsche Sprachverhalten zu übertragen.






Da das Manual eine interne Unterlage und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist, darf ich hier keine Beispiele zeigen. Nur so viel: Ich bin jetzt bei TheBrandUnion London im Freelancer-Pool. Wow.

Labels: ,

5. November 2007

Texte für die Website einer Filmproduktion

Die Firma Sequential Media Production richtet sich mit ihrem Angebot an zwei Zielgruppen – zum einen als Produktionspartner / Subunternehmer an Agenturen und Studios, zum anderen an Unternehmen, die Sequential direkt beauftragen sollen.
Beide brauchen keinen glamourösen Auftritt – davon gibt es mehr als genug – sondern Argumente: Gegenüber beiden Gruppen ist die prozessorientierte und von A- Z transparente Arbeitsweise ein zentraler Punkt. Zum Beleg dieser Transparenz beschreibt die Website jeden entscheidenden Schritt zur fertigen Produktion. Eine zurückhaltende und bewusst nüchterne Optik und dazu freundlich einladende Texte wecken Vertrauen und Interesse, getreu dem Motto: Filmen ist Handwerk.









(Konzept: Sequential; Text: Thies Thiessen)

2. November 2007

TV-Spots für die Sport-Bild

Kaum Zeit, kaum Budget, viel Spaß:
Einer von fünf oder sechs 10-Sekündern aus einer TV-Kampagne, die ich konzipieren und texten durfte.


(Für Grey & Wolff, Hamburg)
Der damals zuständige Text CD Stephan M. Chrzescinski teilte inzwischen mit, dass es für diesen Spot eine Auszeichnung bei dem Werbefilm-Wettbewerb "Berliner Klappe" gab, der im Übrigen inzwischen "Die Klappe" heißt und in Hamburg veranstaltet wird.

Labels: ,